Die Essenz aller Übungen ist Liebe und Mitgefühl.
Wenn wir das wirklich praktizieren, so schließt es alle anderen Übungen mit ein.

Garchen Rinpoche

 

Die Garchen Stiftung fördert den tibetischen Buddhismus in Lehre und Praxis. Sie leistet damit einen Beitrag zur Unterstützung des Fortbestehens der tibetisch-buddhistischen Religion, Philosophie und Literatur. Die Stiftung fördert und bewahrt die Drikung Kagyü-Linie, eine authentische Tradition des tibetischen Buddhismus, sie verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.  Die Stiftung wurde 2007 in München gegründet und hat dort ihren Verwaltungssitz, der operative Sitz ist im Milarepa Retreat Zentrum in Schneverdingen in der Lüneburger Heide.

Um die kostbaren Lehren und die damit verbundene religiöse Praxis im Westen zu erhalten und zu verbreiten, sind Besuche von authentischen buddhistischen Meistern ebenso unerlässlich wie der Erhalt von Orten für Studium, Meditation und Klausuren, sowie die Verbreitung von buddhistischen Schriften.

Die enge Verbindung der Stiftung mit der Drikung Kagyü-Tradition geht auf Seine Eminenz Garchen Rinpoche, einen der bedeutendsten Meister der Drikung Kagyü-Tradition, zurück. Seit Jahrzehnten verbreitet Garchen Rinpoche auf zahlreichen Reisen in aller Welt die authentische buddhistische Lehre. Aus Hochachtung vor diesem Meister führt die Stiftung seinen Namen im Titel. Wichtige Inspiration und Visionen für ihre Arbeit verdankt die Stiftung auch Seiner Heiligkeit Drikung Kyabgön Thinley Lhundub, dem Oberhaupt und Linienhalter der Drikung Kagyü-Tradition.

Die Garchen Stiftung ist in einem breiten Spektrum von Aufgabenfeldern tätig:

  • Errichtung und Erhaltung von Studien- und Klausurhäusern   ⇒ Milarepa Retreat Zentrum
  • Gewährung von Stipendien an Studenten und Wissenschaftler, die auf dem Gebiet des tibetischen Buddhismus forschen
  • Organisation und Durchführung von Vorträgen, Kursen und Meditationsklausuren (Retreats) der Drikung Kagyü-Tradition
  • Förderung von Textprojekten, vor allem von Übersetzungen und Drucklegungen von alten tibetisch-buddhistischen Lehr- oder Gebetstexten

Nur durch großzügige Förderung lassen sich diese Ziele erreichen und das Gedeihen der buddhistischen Lehren für kommende Generationen sichern. ⇒ Unterstützung